Der Journalist in der Rolle als Mittler zwischen nutzergenierten Inhalten und vernetzter Leserschaft (Literature Review, 10. Teil)

20. August 2013 — Hinterlasse einen Kommentar

Heutiger Artikel im Fokus: Die Rolle von Journalisten in Sozialen Medien am Beispiel Twitter (Ebermann et al., 2010)

Die Untersuchung von Ebermann et al. geht der Frage nach, ob die journalistische Funktion als Mittelsmann belegt werden kann und welche Rolle Journalisten in den neuen Medien spielen.[1] Als Untersuchungsmethode wurde eine Fallstudie mit einer explorativen Inhaltsanalyse gewählt. Als Technik diente die soziale Netzwerkanalyse.[2] Im Rahmen dieser Fallstudie wird die Rolle des New York Times Journalisten Robert Mackey untersucht, wie er im Kontext der Unruhen nach den Wahlen im Iran den Microblogging-Dienst Twitter nutzt.[3] Dabei wird analysiert, wie das Zusammenspiel zwischen Medienproduzenten und Medienrezipienten innerhalb sozialer Netzwerke funktioniert.[4]  Als Modell wird die Theorie des „Two-Step flow of Communication“ von Katz und Lazarsfeld verwendet.[5]

Es konnte aufgezeigt werden, dass Robert Mackey in der Gruppe der am Thema Iran interessierten Journalisten der New York Times eine Opinion-Leader-Rolle einnimmt. Seine Berufskollegen nutzen ihn als Aggregator von Iranquellen. Bei der Gruppe der am Thema Iran Interessierten (nicht Journalisten) wird er als eine von vielen Quellen wahrgenommen, jedoch weist er keine Merkmale eines Opinion-Leader auf.[6] Der Journalist nimmt in der Fallstudie eine Mittlerrolle zwischen nutzergenerierten Inhalten und vernetzter Leserschaft ein.[7] Twitter ermöglicht den Journalisten mit seiner Leserschaft in Kontakt zu treten und sich zu vernetzen.

Als Limitierung dieser Forschung ist das Untersuchungsdesign zu erwähnen. Die Fallzahl beschränkte sich auf eine Person, es wurde eine Extremsituation gewählt (Unruhen im Iran) und man wählte für die Untersuchung einen berühmten Journalisten und Blogger.[8] Da sich dieser Forschungsbereich in einer frühen Phase befindet, war die Untersuchungsmethode sicherlich gerechtfertigt. Es konnten durch die Untersuchung erste relevante Erkenntnisse über die Rolle von Journalisten gewonnen werden und Hypothesen für weitere Forschungen entwickelt werden.

Ebermann et al. 2010


[1] Vgl. Ebermann et al., 2010, S. 2.

[2] Vgl. Ebermann et al, 2010, S. 8.

[3] Vgl. Ebermann et al., 2010. S. 1- 2.

[4] Ebermann et al., 2010, S. 4.

[5] Ebermann et al., 2010, S. 5

[6] Ebermann et al., 2010, S. 21

[7] Ebermann et al., 2010, S. 23

[8] Ebermann et al., 2010, S. 21

Advertisements

Keine Kommentare

Beginne als Erste(r) die Unterhaltung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s