Archive für 2014

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Es ist an der Zeit, den treuen Leser von meinem persönlichen Blog www.svenruoss.ch zu danken. Merci für die Treue. In 2014 gabt es 43 neue Blogbeiträge, damit vergrösserte sich das Archiv des Blogs auf 157 Beiträge. Insgesamt haben Menschen aus 109 Ländern auf meinen Blog zugegriffen. Die meisten Besucher kommen aus der Schweiz, Deutschland und den USA. Mit 844 Besuchern war der 3. Januar 2014 der geschäftigste Tag des Jahres. Die Top-Referenzseiten in 2014 waren twitter.com, facebook.com und bildblog.de.

Die Top-5-Beiträge 2014: 

1. 10 gelungene Beispiele für neue journalistische Darstellungsformen im Internet

10 gelingende Beispiele für neue journalistische Darstellungsformen im Internet

2. Massiver Trafficrückgang beim Tages-Anzeiger nach Einführung der „Metered Paywall“ – 20% weniger Visits und 37% weniger Page Impressions gegenüber dem letzten Monat ohne Paywall

3. Die Paywall des Tages-Anzeigers: Ein Gewinn von 7’400 digitalen Abos versus ein Verlust von monatlich 50. Mio. Page Impressions

4. Die fünf Erfolgsfaktoren von mobilen Newsplattformen: Boulevard, Reichweite auf Social Media, Viralität, Originalität und neue Werbeprodukte

5. In eigener Sache: Am 01.02.2014 starte ich als Leiter Unternehmensentwicklung bei watson

Auch im 2015 blogge ich weiter – und zwar gleich auf drei Plattformen:

  • www.svenruoss.ch – Bereits im 3. Jahr wird man auf meinem persönlichen Blog alles finden, was mich beschäftigt (Themen: Medien & Digital Business)
  • www.digital-business-models.ch – Zusammen mit Fabian Bischof schreibe ich über neue digitale Geschäftsmodelle
  • www.hwzdigital.ch – Als Studiengangsleiter CAS Social Media Management blogge ich für das HWZ Center for Digital Business über digitale Themen

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und auf ein erfolgreiches 2015.

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Die Zeit ist gekommen, um meine persönliche Liste der 10 Schweizer Medienhighlights im Jahr 2014 zusammenzustellen. Und falls es doch noch vor Jahresende zur Megafusion „Ri-Ta-Ba-Az-NZZ“ kommen sollte, wird diese Liste selbstverständlich angepasst.

10. Dominik Kaiser lanciert seinen dritten Fernsehsender: 5+

DominikKaiser

9. AZ Medien erweitert ihre Fernsehfamilie: Neuer TV-Sender TV24 startet am 24. Mai 2014

TV24_claim

8. Roger Schawinski kauft Radio 105

Schawinski2

7. Basler Zeitung schliesst Restrukturierung erfolgreich ab und hat neue Eigentümer

baz_collage_main

6. Ringier und KKR investieren gemeinsam in das Wachstum von Ringiers digitalem Geschäft

Ringier

5. NZZ-Mediengruppe bereitet den Start von nzz.at in Österreich vor

NZZat

4. NZZ-Mediengruppe will Druckerei in Schlieren schliessen – Tamedia erhält Druckauftrag

DRUCK, DRUCKEREI, DRUCKZENTRUM, ZEITUNGSDRUCKEREI

3. Swisscom und Tamedia wollen Verzeichnisdienste Local.ch und Search.ch gemeinsam weiterentwickeln

Local

2. Swisscom kauft PubliGroupe

Publigroupe

1. Am 22. Januar 2014 taucht das Onlineportal watson auf

watson2

 

Bevor die Halbjahreszahlen 2014 von Tamedia analysiert werden, sollen anbei die letzten drei Halbjahreszahlen der Jahre 2011, 2012 und 2013 in Erinnerung gerufen werden.

Halbjahreszahlen 2011

Dank der Integration von Edipresse Suisse kann Tamedia einen markanten Umsatz- und Ergebnissprung aufweisen. Die EBIT-Marge liegt mit 16 Prozent im Zielband zwischen 15 und 20 Prozent. Der Umsatzanteil des Geschäftsfeldes Digital liegt bereits bei 11 Prozent. Die Digitalmedien beschäftigen über 480 Mitarbeitende. In diesem Bereich wurden 300 neue Stellen geschaffen. Tamedia stellt die Projekte 20Minuti und die Dealplattform Scoup (wurde in der Zwischenzeit wieder eingestellt) vor. Mitte Juli 2011 wird mit der iPad-App des Tages-Anzeigers ein erstes kostenpflichtiges Angebot lanciert.

Halbjahreszahlen Tamedia 2011

Quelle: http://www.tamedia.ch, Präsentation vom 31. August 2011

Halbjahreszahlen 2012

Der Umsatz und das Ergebnis sind im Vorjahresvergleich leicht rückläufig. Das konjunkturelle Umfeld hat sich 2012 eher verschlechtert. Die seit Herbst 20111 rückläufigen Werbeentwicklung setzt sich fort und führt zu einem Rückgang von 9.5 Prozent bei der Print-Werbung. Der Umsatzrückgang ist insbesondre beim Geschäftsfeld Print Regional erkennbar. Die EBITDA-Marge geht bei Print Regional auf 15 Prozent zurück. Das Geschäftsfeld Print National liefert mit einem EBIT-Anteil von 78% ein starkes Ergebnis. Das Geschäftsfeld Digital erzielt ein negatives EBIT von 11 Mio. CHF.

Halbjahreszahlen Tamedia 2012

Quelle: http://www.tamedia.ch, Präsentation vom 30. August 2012

Halbjahreszahlen 2013

Das Wachstum im Geschäftsfeld Digital kompensiert den strukturellen Rückgang im Print. Die seit Herbst 2011 rückläufige Werbeentwicklung setzt sich weiter fort. Der Bereich Digital zeigt einen Umsatz- und Ergebnissprung und erzielt bereits 15 Mio. CHF EBIT. Dies entspricht einem EBIT-Anteil von 23%. Das Wachstum im Bereich Digital geschieht vor allem dank Erstkonsolidierungen (Integration von jobs.ch, Vollkonsolidierung von Olmero/Renovero ab 1.4.2013). Jedoch auch ohne den neuen Plattformen wäre das Geschäftsfeld Digital gewachsen. Die Newssites 20 Minuten und Newsnet können den Umsatz bei der Mobilewerbung ggü. Vorjahr stark steigern (20 Minuten: +88%; Newsnet: +95%). Tamedia übernimmt Mehrheit an Starticket. 

Halbjahreszahlen Tamedia 2013

Quelle: http://www.tamedia.ch, Präsentation vom 22. August 2013

Halbjahreszahlen 2014

Was für Halbjahreszahlen. Dank Akquisitionen und Effizienzsteigerungsmassnahmen kann Tamedia eine Ergebnisverbesserung vorzeigen. Die EBIT-Marge steigt von 11.9% im Vorjahr auf 13.3%. Alle Geschäftsfelder weisen ein besseres Resultat als im Vorjahr auf. Man beachte: Anders als in den letzten drei Jahren präsentiert man den Überblick aller Geschäftsfelder mit einer Nachkommastelle. Dadurch wächst auch Print National von 30.9 auf 31.0 Mio. EBIT. Der strukturelle Rückgang der Printwerbung hat sich verlangsamt, aber sämtliche Printmärkte verlieren weiter an Werbeumsatz. Beim Tages-Anzeiger wurden bisher rund 7’400 digitale Abonnemente verkauft. Die Erwartungen sind damit übertroffen worden. Die Online-Umsätze und insbesondere die Mobile-Umsätze steigen bei 20 Minuten markant. Das Geschäftsfeld Digital wächst dank Akquisitionen und organischem Wachstum weiter mit konstant hoher EBITDA-Marge von 23.6%. Mit der Übernahme von 20.4% an Moneypark will man den Finance-Bereich von Tamedia stärken. Der Deal mit Swisscom um die Übernahme der PubliGroupt hat für Tamedia positive Effekte. Auf PubliGroupe-Aktien wurde im ersten Halbjahr 2014 ein Buchgewinn von rund 20 Mio. CHF erzielt.

Tamedia

Quelle: http://www.tamedia.ch, Präsentation vom 22. August 2014

 

Fazit

In den letzten vier Jahren ist bei Tamedia unglaublich viel passiert. Tamedia wurde mit der Integration von Edipresse Suisse ein nationales Unternehmen. Etliche Medien wie beispielsweise TeleZüri, Radio24, TeleBärn, Automobile Revue etc. wurden verkauft. Einige Projekte wie die Dealplattform Scoup oder Natura wurden lanciert und wieder eingestellt. Andere Unternehmen wie Jobs.ch oder Starticket wurden gekauft. Tamedia verwandelt sich langsam zum digitalen Medienunternehmen. Im ersten Halbjahr 2011 hat das Geschäftsfeld Digital noch eine bescheidene Million an EBIT erzielt. Im ersten Halbjahr 2014 sind es bereits 17.3 Mio. CHF. Der EBIT-Anteil des Geschäftsfeldes Digital stieg innerhalb von 3 Jahren von 1% auf 24%. Das Geschäftsfeld wuchs sowohl organisch als auch und insbesondere durch Zukäufe wie Jobs.ch. Die Cash Cows im Geschäftsfeld Digital sind auch im ersten Halbjahr 2014 nicht journalistische Produkte, sondern vor allem Classifieds wie Homegate und Jobs.ch. Die Zusammenführung der beiden Verzeichnisplattformen local.ch und search.ch unter einem Dach wird die Digitalumsätze bzw. -erträge im nächsten Jahr markant beeinflussen. Positiv überrascht das Geschäftsfeld Print National. Trotz Umsatzverlust von 14 Mio. CHF konnte das absolute EBIT leicht von 30.9 auf 31.0 Mio. CHF gesteigert werden.

Kurz und gut: Mit den Halbjahreszahlen 2014 zeigt Tamedia seine ganze Stärke. Print bleibt dank ausgeklügelten Effizienzmassnahmen unglaublich stabil, Digital wächst insbesondere durch kluge Akquisitionen. Ich kann nur sagen: WOW.

Tamedia

TRANSPARENZBOX: Der Autor dieses Artikels arbeitete in den Jahren 2012 bis 2014 als Projektleiter in der Unternehmensentwicklung der Tamedia AG. Sämtliche Informationen stammen aus öffentlich zugänglichen Publikationen auf www.tamedia.ch. Die Präsentation der Halbjahreszahlen 2014 steht seit Freitagmorgen, 22. August 2014, 06.30 Uhr zum Download auf www.tamedia.ch bereit.

Tamedia

Am 28. Dezember 2013 hat mir Roman Kappeler mit unterstehendem Tweet das Blogstöckchen weitergeleitet.

Blogstöckchen

Wer nun nur Bahnhof versteht, erklärt hier Marie-Christine Schindler, worum es denn eigentlich geht. Also ich nehme das Blogstöckchen in die Hand und beantworte folgende Fragen von Roman Kappeler (@swissroman):

1. Meine liebste Twitterdiskussion in diesem Jahr handelte von…

Mhm, es waren zu viele spannende Twitterdiskussionen, um lediglich eine auszuwählen. 
Mein Twitterjahr: https://www.vizify.com/sven-ruoss/twitter-video

2. Wo holt Ihr die verlässlichsten Informationen im Netz?

Mein Informationsverhalten im Netz ist sehr hybrid und wechselt immer wieder. Als verlässliche Quelle gelten für mich einige Qualitätmedien, Blogger zu spezifischen Themen und auch auf einzelne Themen spezialisierte Branchenseiten. 

3. Fremde Menschen sollen miteinander über Social Media in Kontakt treten, weil…

…es Spass macht, neue Menschen kennen zu lernen und mit ihnen zu kommunizieren. 

4. Was verpassen Menschen ohne Internetzugang (gewollt oder ungewollt)?

Nichts oder alles. 

5. Wie hat Social Media Eure Lebensqualität verändert?

Ich hoffe, dass Social Media meine Lebensqualität nicht verändert hat. Social Media hat mein Leben jedoch schneller und kommunikativer gemacht 

6. Welche Erfindung hättet Ihr gerne gemacht?

Ich hätte gerne Facebook erfunden. Oder Google. 

7. Was hättet Ihr an Eurem 20. Geburtstag, wenn es denn da Twitter schon gegeben hätte, vertwittert?

Reminder: Wie ich euch in der schriftlichen Einladung mitgeteilt habe, findet heute meine #Geburtstagsparty in der Waldhütte beim Schluefweg statt. Cu there. #YOLO #IchBinAlt

Bonusfrage:

Welche 5 Gegenstände sind in Eurem Leben heute unabdingbar ?

iPhone, Laptop, Zeitungen, mein SBB-GA und mein Bett

Nun reiche ich das Blogstöckcken an folgende zehn Personen weiter:

Folgende 5 Fragen würden mich interessieren?

  1. Welches sind deiner Meinung nach die drei grössten digitalen Trends 2014?
  2. Was wird deiner Meinung nach in der digitalen Welt masslos überschätzt?
  3. In welchem Jahr wird in der Schweiz die letzte Zeitung auf Papier gedruckt?
  4. Auf welchen sozialen Plattformen werden wir uns 2020 immer noch tummeln?
  5. Welches Gadgets müsste man für dich noch erfinden?

Blogstöckchen