Archive für Boulevard

Basierend auf der Analyse der Mobile-Traffic-Entwicklung bei Schweizer Newsplattformen und der acht internationalen Newsplattformen (BuzzfeedCircaOzy MediaHuffington PostNowThis NewsQuartzViralNova & Upworthykonnten folgende fünf Erfolgsfaktoren für mobile Newsplattformen identifiziert werden: Boulevard, Viralität, eigene Reichweite auf Social Media, Orginalität und neue Werbeprodukte/Ertragsmodelle. Anbei werden die fünf Erfolgsfaktoren kurz vorgestellt.

Fünf Erfolgsfaktoren Mobile Newsplattformen

1. Erfolgsfaktor: Boulevard

Bildschirmfoto 2014-05-03 um 21.06.53

Die Analyse der Mobile-Traffic-Entwicklung auf Schweizer Newsplattformen hat gezeigt, dass insbesondere Boulevard-Titel über mobile Endgeräte gelesen werden. Der mobile Traffic ist im letzten Jahr bei 20 Minuten und bei Blick prozentual am meisten gewachsen. Im Dezember 2013 kamen bei 20 Minuten bereits 76% aller Visits über den mobilen Kanal. News auf dem Mobile müssen kurz und knackig sein, da die Aufmerksamkeitsspanne der User von mobilen Endgeräten nur sehr kurz ist. Der Boulevard-Aspekt ist auch bei Buzzfeed und Viralnova stark ausgeprägt. Die unterhaltsamen Listicles und Gifs bei Buzzword werden zu 50% über den mobilen Kanal gelesen.

2. Erfolgsfaktor: Eigene Reichweite auf Social Media (owned media)

Bildschirmfoto 2014-05-03 um 21.07.07

Bei Buzzfeed kommt 75% des Traffics über Social-Media-Kanäle. Immer mehr junge Menschen verfolgen nicht mehr aktiv eine Zeitungsmarke, sondern kommen über den Newsfeed auf Social Media auf aktuelle Nachrichten. Für moderne Medienunternehmen ist es daher zentral, auf verschiedenen Plattformen (Facebook, Twitter, Instagram, Vine, Pinterest etc.) eine hohe Reichweite aufzubauen. So hat beispielsweise Upworthy auf ihrer Facebook-Page mehr als 5,6 Millionen Likes. NowThis News wiederum hat über 215’000 Follower auf Vine, über 88’000 Followers bei Instagram, 39’000 Followers bei Twitter und mehr als 149’000 Likes auf ihrer Facebookpage.

3. Erfolgsfaktor: Viralität (earned media)

Bildschirmfoto 2014-05-03 um 21.07.15

Im Zitat von Christopher McCandless alias Alex Supertramp „Happines is only real when shared“ aus dem Film „Into the wild“ steckt viel Wahres drin. Der Mensch ist ein soziales Wesen. Für das Wachstum von mobilen Newsplattformen ist „Viralität“ ein zentraler Erfolgsfaktor. Leser erzählen ihrem Freundeskreise nur solche Geschichten weiter, welche sie selbst als wertvoll erachten. Gemäss Peretti, dem Gründer von Buzzfeed, erkennt man die Logik menschlicher Interaktionen an der Viralität von Inhalten. Bereits bei Forschungen zu „Word-of-mouth“ wurde deren Relevanz aufgezeigt. So hat beispielsweise Reichheld in seinen Untersuchungen zur Kennzahl „Net Promoter Score“ festgestellt, dass diese Kennzahl besser als alle anderen Kennzahlen mit dem Umsatzwachstum korreliert. Die Kennzahl erhält man auf die sogenannte „Ultimate Question“: „How likely is it that you will recommend company x to a friend or colleague?“. Um wachsen zu können, muss eine mobile Newsplattform den Mechanismus von Viralität verstehen und solche Geschichten erzählen, welche der Leser gerne seinen Freunden und Bekannten weitererzählt. Die Thematik der Viralität beherrschen Buzzfeed, Upworthy und ViralNova am besten.

4. Erfolgsfaktor: Originalität

Originalität

Praktisch niemand würde heute sagen, dass er ein weiteres Newsportal benötigt. In der heutigen Zeit gibt es zu viele Informationen. Neue Newsportale müssen daher einen neuen Weg beschreiten und die Lesenden auf eine andere Art und Weise überraschen. Buzzfeed hat Listicles erfunden, die neue Art über Listen Geschichten zu erzählen. Circa setzt komplett auf den mobilen Kanal und verzichtet auf eine Desktop-Version. Zudem verfolgt Circa konsequent den objektorientieren Journalismusansatz. NowThis News setzt lediglich auf Bewegtbilder. Quartz benutzt ein minimalistisches Design und ermöglicht es dem User, einzelne Sätze oder Abschnitte zu kommentieren. Ozy Media setzt stark auf visuelle Bildelemente. Huffington Post verwendet viele Beiträge von freiwilligen Autoren und ist dadurch eine Kombination aus Blog und klassischem Newsportal.

5. Erfolgsfaktor: Neue Werbeprodukte / Ertragsquellen

Neue Werbeprodukte

Der Blick auf die Werbeprodukte und Ertragsquellen zeigt klar, dass neben oder anstelle von klassischer Bannerwerbung neue Werbeprodukte und Ertragsquellen gefragt sind. Buzzfeed verzichtet komplett auf Bannerwerbung und setzt auf Native Advertising. Auch Quartz platziert klassische Bannerwerbung. Quartz geht davon aus, dass Erträge insbesondere aus Sponsoring und Events generiert werden können. Gesponserter Inhalt kann in den „Editorial-Stream“ eingebaut werden. Bei NowThis News setzt man ebenfalls auf Native Advertising. Upworthy verwendet neue Werbeprodukte wie „Ads We Like“ und „Sponsored Sections“. Klassische Bannwerbung sucht man bei Upworthy vergeblich. Circa versteht sich nicht als Medienunternehmen, sondern als Technologieunternehmen. Es ist durchaus möglich, dass Circa versuchen wird, die Circa-Software als Lizenz zu verkaufen.

Ob die neuen Newsportale auch wirtschaftlich florieren werden, ist momentan noch offen. Einerseits wird Werbung immer da sein, wo sich die Menschen aufhalten. Andererseits gehen die meisten Experten davon aus, dass die Werbepreise im digitalen Bereich massiv unter Druck geraten werden. Peter Wälty, Leiter Digitalentwicklung bei 20 Minuten, bringt dies wie folgt auf den Punkt: „Man sieht sich einer paradoxen Situation gegenüber: Einerseits ist man bei den digitalen Medien am goldrichtigen Ort, andererseits wird das nicht einfach ein Durchmarsch werden.“

Ich bin gespannt auf das Feedback der Blogosphäre. Welche Erfolgsfaktoren habe ich vergessen?

Gemäss dem Mobile-Report 2013 von NET-Metrix greifen bereits 3,2 Mio. Nutzer in der Schweiz über mobile Geräte aufs Internet zu. Davon nutzen 2,2 Mio. Nutzer täglich oder fast täglich das Internet über mobile Endgeräte. Ebenfalls der Internetzugriff über Tablets wächst rasant. Der Report besagt, dass fast 1 Mio. der Tablet-User über Tablet aufs Internet zugreifen. Das mobile Internet ist in der Schweiz angekommen. Die stark wachsende Verbreitung der mobilen Endgeräte und deren intensive Nutzung haben auch den Medienkonsum verändert. Immer mehr Menschen informieren sich über Smartphones und Tablets über das Weltgeschehen. Die Schweizer Medienmarken versuchen, den neuen Nutzungsgewohnheiten Rechnung zu tragen und haben in den letzten Jahren die Newsportale auf die neuen Bildschirmgrösse der mobilen Geräte optimiert und Applications entwickelt. So gibt es heutzutage von praktisch sämtlichen Medienprodukten entsprechende Applications auf dem Markt. Ein Blick auf die zertifizierten Monatsdaten von NET-Metrix-Audit und NET-Metrix Mobile belegt die Wichtigkeit des mobilen Kanals. Im Monat Dezember 2013 hat „20 Minuten“ (deutsche Version) insgesamt 58,8 Mio. Besuche auf ihrem digitalen Kanal registriert. Davon kamen 14,4 Mio. Visits über Desktop und 44,4 Mio. Visits über Mobile (Smartphone und Tablet). D.h. mehr als 75% aller Visits kamen über mobile Endgeräte. „20 Minuten“ weist – wie untenstehende Abbildung  zeigt – den höchsten prozentualen Anteil Visits über Mobile aus. Aber auch die im Newsnet zusammengefassten deutschsprachigen Newsportale „Basler Zeitung“, „Berner Zeitung“, „Der Bund“ und „Tages-Anzeiger kommen auf Werte zwischen 37% und 46%. Der „Blick“ als Boulevardblatt erreicht 41%. Die „Neue Zürcher Zeitung“ hingegen kommt mit ihrer seriösen Berichterstattung auf lediglich 23% mobilen Traffic (bzw. Visits).

Im Dezember 2013 kommen bei 20 Minuten 76% aller Visits über Mobile (Smartphone und Tablets)

Mobile Traffic

Ein Blick auf die absoluten Werte der Visits über mobile Endgeräte zeigt, dass „20 Minuten“ (deutschsprachige Version) im Vergleich mit den Deutschschweizer Tageszeitungen mit Abstand am meisten Mobile Visits erzielt. Im Dezember 2013 konnte „20 Minuten“ insgesamt 44,4 Mio. Visits zählen. Dies bedeutet ein Wachstum von 60%  gegenüber dem Vorjahr. An zweiter Stelle platziert sich der „Blick“ mit 23,1 Mio. Visits. Die untenstehende Abbildung visualisiert, dass die beiden grossen Boulevard-Titel „20 Minuten“ und „Blick“ deutlich am meisten von der wachsenden mobilen Internetnutzung profitieren kann. An dritter Position kann sich der „Tages-Anzeiger“ mit 6,5 Mio. Visits behaupten, aber mit bereits einem beachtlichen Abstand auf die grössten zwei Medienmarken. Die „Neue Zürcher Zeitung“ muss sich deutlich vom „Tages-Anzeiger“ mit 1,9 Mio. Mobile Visits geschlagen geben. Dahinter folgen „Basler Zeitung“, „Berner Zeitung“, „Der Bund“, „Neue Luzerner Zeitung“ und das „St. Galler Tagblatt“.

Insgesamt sind innerhalb eines Jahres bei diesen neun ausgewählten Deutschschweizer Newsportalen die mobilen Visits um 53% gestiegen. Insbesondere die Boulevard-Titel können stark wachsen. Bei „20 Minuten“ beträgt das Wachstum 60% und beim „Blick“ 49% gegenüber Vorjahr.

Mobile Traffic

In Anbetracht sowohl der jährlichen prozentualen Wachstumsrate als auch der absoluten Werte zeigt sich, dass insbesondere Boulevard-Titel stark über mobile Endgeräte gelesen werden. Die beiden Plattformen „20 Minuten“ und „Blick“ haben zusammen bei der gemachten Auswahl einen Marktanteil von 84% aller mobilen Visits. Es scheint, dass der Abstand der beiden grössten Player zu den restlichen Konkurrenten auch zukünftig noch zunehmen wird.

Die Grössenunterschiede der Anzahl an Mobile Visits zeigt deutlich auch die Entwicklung über die Gesamtzeit der erhobenen Zahlen. Im März 2012 erschien zum ersten Mal die Net-Metrix Mobile Publikation. Es zeigt sich, dass bereits im April 2012 „20 Minuten“, „Blick“ und „Tages-Anzeiger“ mit Abstand am meisten Mobile Visits generierten. Mit der höheren Wachstumsrate der Boulevard-Titel hat sich der absolute und relative Abstand weiter vergrössert.

Mobile Traffic
Und damit der Wachstum auch bei den kleineren Player visuell wahrgenommen werden kann, anbei noch untenstehende Abbildung mit den Medienmarken „NZZ“, Basler Zeitung“, „Berner Zeitung“, „Der Bund“, „Neue Luzerner Zeitung“ und „St. Galler Tagblatt“.
Mobile Traffic
Ähnliche Beiträge: 

Seit März 2012 werden von Net-Metrix der Mobile Traffic separat ausgewiesen. 96 Schweizer Mobile-Sites und Apps weisen bei Net-Metrix-Mobile monatlich ihre Nutzungszahlen aus. Damit hat der Schweizer Markt zertifizierte und verlässliche Mobile-Kennzahlen aus einer unabhängigen Quellen.

Ein fokussierter Blick auf lediglich die Newsportale der Schweiz lohnt sich. Dafür wurden folgende 14 Newsportale aus der Deutschschweiz und der Westschweiz miteinander verglichen:

Im Allgemeinen: 

  • Innerhalb von 19 Monaten (November 2013 versus April 2012) haben sich die monatlichen Mobile Visits um den Faktor 2.5x erhöht (Anmerkung: Angaben von März 2012 nicht vergleichbar, da ohne 20 Minuten)
  • Die Bestmarke mit fast 100 Mio. Visits wurde im September 2013 aufgestellt

Monatliche Mobile Visits von 14 Schweizer Newsplattformen

Das animierte Chart zu den monatlichen Mobile Visits von 14 Schweizer Newsplattformenhttp://cf.datawrapper.de/Td5kD/1/

Im Speziellen: 

  • 20 Minuten Deutschschweiz verbucht mit Abstand am meisten Mobile Visits pro Monat (August 2013: 44,1 Mio. Visits)
  • 20 Minuten Deutschschweiz erzielte seit April 2012 die grösste Wachstumsrate
  • Blick ist die klare Nummer 2 im Schweizer Markt (November 2013: 21,7 Mio. Visits)
  • In der Westschweiz gewinnt ebenfalls 20 Minutes (November 2013: 13,5 Mio. Visits) deutlich vor Le Matin (4,1 Mio. Visits)
  • Tages-Anzeiger erzielt als Nicht-Boulevard-Titel mit 6,3 Mio. Visits (November 2013) ansehnliche Werte. Die Wachstumsrate von Tages-Anzeiger ist ggü. den Boulevardtiteln gering
  • Die Werte der übrigen Zeitungstitel (wie NZZ, St. Galler Tagblatt, Berner Zeitung etc.) bewegen sich unter 2 Mio. Visits pro Monat und können keine derartige Wachstumsgeschichte wie 20 Minuten aufzeigen

Mobile Traffic Newsportale Schweiz

Das animierte Chart zur Entwicklung des Mobile Traffic der Newsportale in der Schweiz (Mio. Visits): http://cf.datawrapper.de/CTHEi/2/

Die Grafiken wurden erstellt mit Datawrapper.de.

Verwandter Artikel: 20Minuten und Blick haben beim Mobile Traffic bei den Schweizer Newsplattformen einen Marktanteil von 87%