Archive für GIF

Der Countdown läuft. Noch 8 Tage 01 Stunde 58 Minuten und 21 Sekunden bis am 12. Dezember 2013 Blick am Abend unter www.blickamabend.ch online geht. Das einfache Rezept dahinter lässt sich in zwei Worten zusammenfassen: Social & Mobile. Und wie zu erwarten, wird die neue digitale Newsplattform „buzzfeedig“, sprich mit Listicles und GIFs. 

Für die Werbekunden wird eine neue, moderne Werbeform angeboten, sogenannte Native Advertising. Ob www.blickamabend.ch wie Buzzfeed gänzlich auf klassische Display-Werbung verzichtet, ist nicht bekannt. Native Advertising ist momentan der neue Trend am Werbehimmel. So findet man seit einigen Wochen auch auf der mobilen Seite von 20Minuten sogenannte „Sponsored Content“.

Die Newsbranche ist in Bewegung. Der Countdown läuft. Es bleibt spannend. 

Countdown

Sponsored Content auf der mobilen Seite von 20 Minuten

Sponsored Content auf der mobilen Seite von 20 Minuten

Unsere deutschen Nachbarn sind uns Schweizer wiederum einen Schritt voraus. Sie haben bereits ihren eigenen Buzzfeed-Klon. Upcoming.de ist heute gestartet. Mit dem neuartigen Geheimrezept „Listen, GIFs und Memes“ möchte man den Journalismus revolutionieren und die Generation Facebook erreichen.

Gemäss Angaben der Plattform soll Umcoming.de der Ort werden, an dem die Generation Facebook als erstes die populärsten Internettrends in Deutschland entdeckt und teilen kann.

Die deutsche Seite Upcoming.de ist das neugeborene Kind der holländischen „Mutter“ upcoming.nl, hinter welchem das holländische Medienunternehmen TMG steckt. Einzelne Seiten wie beispielsweise „Über uns“ sind bis auf die Sprache praktisch identisch. Man vergleiche: Deutsch Über uns versus Holländisch Over Ons.

Und wie bei der „Generation Facebook“ geht auch bei Upcoming alles sehr schnell. Das holländische Original startete gemäss einen Interview von Martin Gieser mit dem Product Manager Koen Droste erst im Februar 2013. Nur sechs Monate nach dem Launch hatte das Portal bereits über 500’000 Unique Visitor pro Monat. 35’000 Personen benutzen die App, welche es erst seit Sommer 2013 gibt. Für das kleine Land Holland (ca. 17 Mio. CHF Einwohner, ca. doppelt so viele wie die Schweiz) sind dies bemerkenswerte Zahlen.

Laut Angaben des Betreibers arbeiten insgesamt zehn FTE  am Projekt, davon momentan drei FTE beim deutschen Ableger. Der dünne Personalbestand beim ersten deutschen Buzzfeed-Klon merkt man teilweise beim Inhalt. Buzzfeed-Diamanten habe ich auf dem Portal bisher noch keine entdeckt. Die Themen der Geschichten sind wie erwartet: „Knackige Leute, die twas für ihr Herz tun und Autos waschen“ oder „Was sind Fledermäuse doch schnucklige Tierchen!“.

Auf konventionelles Marketing wird verzichtet. Stattdessen setzt das Upcoming-Team auf die sozialen Medien. Man kann Inhalte tweeten, sharen etc. und sogar weitere Fotos und Clips hochladen. Auf Facebook hat die Upcoming-Page momentan lediglich 95 Likes, auf Twitter 24 Follower.

Ich bin gespannt, ob und wie der „BUZZ“ kommt. Wann werden wir Schweizer auch unser Buzzfeed-Baby haben?

P.S. Findet man eigentlich auf Upcoming.de oder Upcoming.nl auch klassische Display-Werbung?

Upcoming.de

Upcoming.de

Upcoming.de

Weitere Artikel zu Upcoming:

http://120sekunden.com/2013/10/hurra-die-zukunft-ist-da-der-buzzfeed-klon-upcoming-de-startet-in-deutschland/

http://t3n.de/news/upcoming-deutscher-buzzfeed-klon-505244/